Drucksensor IPS

Für harte Einsatzbedingungen

Der Drucksensor IPS kommt in Applikationen zum Einsatz, bei denen hohe Anforderungen an die Robustheit und Medienkompatibilität eines Sensors gestellt werden. Bei rauen Einsatzbedingungen, grobem Handling und hohen Vibrationen erweist sich der IPS als zuverlässiger Partner und liefert präzise und stabile Messdaten über den gesamten Lebenszyklus.

Die aus Edelstahl gefertigten Drucksensorelemente und Druckanschlüsse sind für Absolut- und Relativdrücke bis 600 bar ausgelegt und eignen sich hervorragend für den Einsatz in Öl-, Treibstoff-, Diesel- wie auch H2-, CNG- und LPG-Anwendungen.

Der flexible Aufbau des Sensors mit einer Vielzahl an elektrischen Anschlüssen und Ausgangssignalen ermöglicht zudem eine passgenaue Adaption an das jeweilige System.

file_download Datenblatt herunterladen

ANWENDUNGSBEREICHE
  • Mobilhydraulik
  • Maschinenbau
  • Alternative Antriebe, besonders H2-, CNG- und LPGAnwendungen
LEISTUNGSMERKMALE

Robustes Design

  • Hohe Vibrationsfestigkeit
  • Insbesondere für raue Umgebungsbedingungen und grobes Handling geeignet

Einsatz von medienerprobten Materialien

  • Sehr gute Medienkompatibilität, besonders auch für H2-, CNG-, LPG-Anwendungen geeignet
  • Zulassung nach entsprechenden ECE-Regelungen möglich
  • Zuverlässige und stabile Messungen über die gesamte Lebensdauer

Zahlreiche Optionen für Anschlüsse und Ausgangssignale verfügbar

  • Einfache und flexible Integration, auch in bereits bestehende Systeme
TECHNISCHE SPEZIFIKATION
Druckbereiche
Nenndruck 0,2 … 50 bar, absolut
0,2 … 600 bar, relativ 1)
Druckart Relativ- und Absolutdruck
Überdruck 2x Nenndruck
Berstdruck 3x Nenndruck
   
Elektrische Eigenschaften
Versorgungsspannung 9 … 30 V
12 … 30 V
5 ± 0,5 V
Speisestrom typ. 10 mA
Ausgangssignal 4 … 20 mA, 2-Leiter-Technik
0 … 5 V, 1 … 6 V, 0 … 10 V
0,5 … 4,5 V, ratiometrisch
Überspannungsschutz 2) ± 30 V
Verpolungsfestigkeit 2) ± 30 V
   
Mechanische Eigenschaften
Messelement Edelstahl
Silizium mit Edelstahlmembran und Ölvorlage
Material Gehäuse Edelstahl
Druckanschluss SW 27, G1/4“, M12x1,5
Außengewinde 3)
Elektrischer Anschluss Bosch Kompakt-Stecker, MQS-Stecker, Packard- Stecker, M12x1-Stecker 3)
Einbaulage Beliebig
Gewicht ca. 85 g
   
Genauigkeit
Gesamtfehler (Standard) 4)
± 1 % FS (0 … 90 °C)
± 2 % FS (-40 … 125 °C)
Gesamtfehler (Hochgenau) 4) ± 0,2 % FS
   
Umgebungsbedingungen
Nenntemperaturbereich
-40 … 90 °C (125 °C)
Medientemperaturbereich -40 … 90 °C (125 °C)
Medienkompatibilität Öle, Treibstoff, Diesel, H2, CNG, LPG
ESD (DIN EN 61000-4-2) 2) ± 8 kV zu Kontakten
± 15 kV zu Gehäuse
EMV (ISO 11452) 2) 250 V/m
200 mA (BCI)
 
1) -1 bar als Anfangswert Relativdruck möglich
2) Abhängig vom Ausgangssignal und der Applikation
3) Andere Druckanschlüsse und elektrische Anschlüsse auf Anfrage erhältlich
4) Umfasst Wiederholbarkeit, Hysterese, Nichtlinearität (TBL), Kalibrierung und Temperatureffekte; abhängig vom Druck- und Temperaturbereich

Ähnliche Sensoren

Drucksensor OPS

Unser Drucksensor OPS mit funktionaler Sicherheit nach ASIL B und SENT Ausgangssignal misst sicher, präzise und schnell. Er reguliert den Öldruck in Getrieben von Elektrofahrzeugen, um die Leistung der Motoren optimal auszunutzen.

Drucksensor VSP

Als einer unserer kleinsten Drucksensoren überzeugt der VSP besonders durch sein robustes und tauchfähiges Design, das ihn zu einem zuverlässigen Partner für jegliche Öldruckanwendungen in Kraft- und Nutzfahrzeugen werden lässt.

Drucksensormodul PTM

Mit dem Pressure Transmitter Module (PTM) wird dem allgemeinen Trend zur Miniaturisierung und Kosteneffizienz Rechnung getragen.

Drucksensor IPT

Unser Drucksensor IPT findet mit seinem robusten Design Anwendung in Nutzfahrzeugen, näher in elektronischen Luftaufbereitungsanlagen mit verschiedenen Nutzungen oder in Powerpacks für optimierte Schaltvorgänge.

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Sie haben eine Frage oder Interesse an unseren Produkten?
Dann schreiben Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Zum Kontakt