H2-Drucksensoren LPS, MPS, HPS

Für Wasserstoff-Systeme und -Tanks

Unsere Drucksensoren LPS, MPS und HPS wurden speziell für den Einsatz im Medium Wasserstoff ( H2 ) entwickelt und kommen z. B. in Brennstoffzellen, Füllstationen oder Hochdrucktanks zum Einsatz.

Die Sensoren sind mit ihren Varianten für die verschiedenen Druckbereiche bis 6 bar (LPS) und 30 bar (MPS) sowie für Hochdruck bis zu 900 bar (HPS) für das Messen von System- und Tankdruck in stationären wie mobilen Applikationen ausgelegt.

Die medienberührenden Materialien wurden gemäß den Anforderungen an den Wasserstoffeinsatz ausgewählt und halten den hohen Belastungen des Einsatzes in Wasserstoffumgebungen auch bei großer Lebensdauer stand. Die für die Verwendung mit Wasserstoff erforderlichen Zertifizierungen nach EC79 oder HGV 3.1 sind vorhanden. Die Sensoren sind in verschiedenen Ausführungen mit analogem oder digitalem (SENT/ LIN) Ausgangssignal verfügbar.

file_download Datenblatt herunterladen

ANWENDUNGSBEREICHE
  • Systeme zum Erzeugen, Nutzen und Speichern von Wasserstoff (H2)
  • Für industriellen und automobilen Einsatz
  • Brennstoffzellen
  • Hochdrucktanks und Speicher, Füll- und Tankstationen
  • Mess- und Prüftechnik
LEISTUNGSMERKMALE

Wasserstoff-Hochdruckmessung bis 900 bar

  • Robust für Druckmessung bis 900 bar
  • Monoblock-Messelement ohne Schweißung

Sehr gute Wasserstoff-Kompatibilität

  • Einsatz medienkompatibler Materialien
  • Berstsicher und hohe Lebensdauer
  • Freezing-robuste Ausführung
  • Zertifiziert nach EC79 und HGV 3.1

Mehrere Ausführungsvarianten verfügbar

  • Analogausgang Spannung sowie SENT- und LIN-Ausgang
  • Verschiedene Anschlussgewinde metrisch und UNF
  • Hochdrucksensor mit Kegeldichtung
TECHNISCHE SPEZIFIKATION
Messbereiche
Nenndruck 0 … 6 bar, absolut 1) (LPS)
0 … 30 bar, relativ 1) (MPS)
0 … 900 bar, relativ 1) (HPS)
Überdruck 2x Nenndruck (LPS, MPS),
1.050 bar (HPS)
Berstdruck 3x Nenndruck (LPS, MPS),
1.750 bar (HPS)
   
Elektrische Eigenschaften
Versorgungsspannung 5 ± 0,5 V (analog, SENT)
9 … 18 V (LIN)
Stromaufnahme typ. 10 mA
Ausgangssignal 0,5 … 4,5 V, ratiometrisch
SENT
LIN 2.1
Überspannungsschutz 2) ± 30 V
Verpolungsfestigkeit 2) ± 30 V
   
Mechanische Eigenschaften
Messelement Edelstahl (MPS, HPS)
Silizium mit Edelstahlmembran und Ölvorlage (LPS)
Material Gehäuse Edelstahl
Druckanschluss 3) Flansch mit O-Ring (LPS)
SW27, M10x1, 7/16-20UNF (MPS)
SW27, M14x1, 7/16-20UNF, 3/8-24UNF (HPS)
Elektrischer Anschluss MQS-Stecker, MLK-Stecker 3)
Einbaulage Beliebig 4)
Gewicht ca. 50 g (LPS)
ca. 58 g (MPS, HPS)
   
Genauigkeit
Gesamtfehler (Standard) 5)
± 1 % FS (0 … 85 °C)
± 2 % FS (-40 … 125 °C)
Gesamtfehler (Hochgenau) 5) ± 0,5 % FS
   
Umgebungsbedingungen
Nenntemperaturbereich -40 … 85 °C (125 °C)
Medientemperaturbereich -50 … 85 °C (125 °C)
Medienkompatibilität Wasserstoff, Luft, Kühlmittel (DI-Wasser, Ethylenglycol)
ESD (DIN EN 61000-4-2) 2) ± 8 kV zu Kontakten
± 15 kV zu Gehäuse
EMV (ISO 11452) 2) 250 V/m
200 mA (BCI)
 
1) Andere Druckbereiche auf Anfrage
2) Abhängig vom Ausgangssignal und der Applikation
3) Andere Druckanschlüsse und elektrische Anschlüsse auf Anfrage erhältlich
4) Bei Feuchtigkeit/Kondensat im System – Einbauempfehlungen beachten
5) Umfasst Wiederholbarkeit, Hysterese, Nichtlinearität (TBL), Kalibrierung und Temperatureffekte; abhängig vom Druck- und Temperaturbereich

Ähnliche Sensoren

Druck-/Temperatursensor CCT

Der Druck-Temperatursensor CCT kommt in Klimaanlagen – vor allem in Fahrzeugen mit alternativen Antrieben – sowie Wärmepumpen zum Einsatz.

Hochdruck-/ Temperatursensor CCT

Der Hochdruck-Temperatursensor CCT wurde speziell für die hohen Drücke und Temperaturen in CO2-Wärmepumpen (R744) entwickelt.

Temperatursensor VST

Der Temperatursensor VST kommt in Applikationen zum Einsatz, bei denen ein hohes Maß an Flexibilität und spezielle Anpassungen erforderlich sind.

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Sie haben eine Frage oder Interesse an unseren Produkten?
Dann schreiben Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Zum Kontakt